Elder Scrolls Online Interview

Geschrieben von in News

17.06.2013

Vorgestern wurde ein Interview direkt von der E3 veröffentlicht, in dem Brian Wheeler noch einige interessante Fakten zum aufkommenden MMO preis gibt.

Elder Scrolls Online wird genau das, was der Name vermuten lässt: Es wird Elder Scrolls und das Online. – So beschrieb Wheeler ESO im Interview. Etwa die erste Hälfte des Videos macht das Thema PvP aus, danach kommen auch einige andere Aspekte von ESO zu Wort.

Insgesamt gibt es vorab schonmal etwas wichtiges zu sagen: PvP wird es in Elder Scrolls Online nur in Cyrodiil geben. In den Heimatgebieten der einzelnen Allianzen wird PvP nicht möglich sein.

Interessant ist, dass das Töten von anderen Spielern Erfahrung gewähren wird. Loot wird man zwar nicht erhalten können, aber so erhält PvP doch einen weiteren Nebenzug. Zusätzlich dazu wird es in Cyrodiil ebenfalls PvE-Quests geben. Es scheint also bisher möglich zu sein, sich die gesamte Zeit nur in Cyrodiil aufuzhalten.

Unterstützt wird das Ganze dadurch, dass Spieler für den Aufenthalt in der PvP-Zone auf die Maximalstufe angehoben und ihre Werte angepasst werden. Gerade in den frühen Wochen nach Launch wird das wohl auch den größten Teil der Spieler in Cyrodiil ausmachen.

Um dann doch in eine andere Richtung zu gehen, erzählt uns Wheeler von den Masterlevel Dungeons. Jeder Dungeon, so Wheeler, besitzt zwei eigene Geschichten. Eine im normalen Modus und eine im Masterlevel Modus, der, wie der Name schon vermuten lässt, natürlich schwerer sein wird.

Wheeler verspricht ebenfalls, dass alle Rüstungen und Waffen in Elder Scrolls Online sich in einem optisch normalen Rahmen halten werden. Auch LvL 50 Spieler werden also nicht überdimensionierte Alienrüstungen und -waffen tragen, sondern das, was wir aus Elder Scrolls eben gewohnt sind.

Als letztes bestätigte Wheeler ebenfalls noch einmal, dass man auch mit einem Charakter alle Geschichten erleben kann, die die Welt von Elder Scrolls Online zu bieten hat. Wir freuen uns darauf.