Neue Buchreihen zu The Elder Scrolls Online und Skyrim

Geschrieben von in News

22.10.2014

Wir möchten Euch hiermit jeweils eine neue Buchreihe zu The Elder Scrolls Online und The Elder Scrolls V: Skyrim vorstellen. Bei den Bücher der beiden Reihen The Elder Scrolls Online: Tales of Tamriel und The Elder Scrolls V: Skyrim – The Skyrim Library handelt es sich um hochwertige Bücher von dem Verlag Titan Books, die in Zusammenarbeit mit Bethesda Softworks entwickelt wurden.

717ca6aaf7957238b27aaa3e0ab8600d

Die Reihe The Elder Scrolls Online: Tales of Tamriel wird aus den folgenden zwei Bänden bestehen:

The Elder Scrolls Online: Tales of Tamriel – Vol. I: The Land
The Elder Scrolls Online: Tales of Tamriel – Vol. II: The Lore

Die Werke aus der Reihe zu The Elder Scrolls Online stellen eine umfangreiche Sammlung von Artworks, Geschichten und vieler interessanter Informationen. Inhalt werden vor allem die Geschehnisse rund um die Kriege der drei Allianzen und die daedrische Invasion des Molag Bal sein. Zudem soll jedes der beiden Bücher mit ungefähr einhundert Bildern, Artworks und anderen Illustrationen versehen sein. (weiterlesen …)

Patch 1.4.7

Geschrieben von in News

Patch 1.4.7 ist der wohl bisher kleinste Zwischenpatch für Elder Scrolls Online und korrigiert nur einen einzigen optischen Fehler.

Cyrodiil_PvP

Die Patchnotes:  (weiterlesen …)

Über 1.000 Bücher aus ESO im Tamriel-Almanach

Geschrieben von in News

21.10.2014

In The Elder Scrolls Online gibt es eine riesige Vielfalt an Büchern, die ihr im Spiel finden könnt. Jedoch bleibt im Spiel häufig keine Zeit sie in Ruhe zu lesen. Deswegen haben wir unsere Schriftensammlung im Tamriel-Almanach auch durch Bücher aus Elder Scrolls Online ergänzt und wir haben dank eurer Hilfe bereits über 1.000 Bücher im Angebot!

Emperor_Plans_at_Daggerfall_Encampment_02

Vielen Dank für eure bisher eingeschickten Logdateien! Spielt ihr ESO und habt noch nicht das Addon zum Protokollieren aktiv? Dann holt es euch doch am besten direkt! Wir freuen uns auf weitere Einsendungen von euch, damit der Almanach durch eure Hilfe immer umfangreicher und interessanter werden kann! (weiterlesen …)

Die nächsten Schritte – 16. Oktober

Geschrieben von in News

18.10.2014

In diesem Artikel informieren wir euch über die von Zenimax bekannt gegebenen nächsten Schritte zu The Elder Scrolls Online. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem das kommende Update 5. Außerdem geht es um das Diskussionsprogramm “Gildengipfel”, die Weiterführung des Loyalitätsprogramms, Änderungen der Region Cyrodiil und die Twitch Sendung “ESO-Live”.ESO_hero_newsbild

Mit dem letzten großen Update 4 kamen vor vier Wochen als Inhalte die Drachenstern-Arena, das obere Kargstein, eine neue Prüfung und einige Korrekturen und Verbesserungen in die Mehrspieler-Welt von Tamriel. Mit einigen Hotfixes wurden entstandene und bestehende Probleme korrigiert. Nun steht das Update 5 an.  (weiterlesen …)

Vorschau: Das Rechtssystem

Geschrieben von in Hintergrund, News

17.10.2014

Wie das Champion System ist auch das “Justice System” ein für die Zukunft von The Elder Scrolls Online geplantes Feature, welches auf der QuakeCon 2014 angesprochen wurde. Dieses Rechtssystem soll die Möglichkeiten der Interaktion des Spielers mit der Welt von Elder Scrolls Online grundlegend erweitern.

Julianos, Gott des Rechts und der Gesetze

Julianos, Gott des Rechts und der Gesetze

So wird jede Wache in jeder Stadt auf die Handlungen des Spielers reagieren können. Wachen werden während ihrer Patrouillen nach vom Spieler durchgeführten Verbrechen Ausschau halten und diese Verbrechen entsprechend verhindern und mit Inhaftierung und Geldstrafen bestrafen. Es wird möglich sein, Gegenstände von NPCs oder aus Kisten oder Häusern zu stehlen,gestohlene Gegenstände zu verkaufen und sogar NPCs zu ermorden. Da es sich bei ESO anders als bei den anderen Spielen der Elder Scrolls Reihe um ein MMORPG, also um ein Mehrspielersystem, handelt, soll zudem ein neues PVP-artiges Feature eingeführt werden. In diesem Feature wird es möglich sein, dass sich zwei Gruppen von Spielern innerhalb dieses Rechtssystems bilden können. Zum einen die Gruppe der Gesetzeshüter (engl.: enforcer) und zum anderen die der Gesetzlosen (engl.: outlaw). Anhänger dieser beiden Gruppen können mit dem zukünftigen System in die Rolle ihrer jeweiligen Fraktion schlüpfen und Verbrechen entweder bekämpfen oder verüben. (weiterlesen …)

Patch 1.4.6

Geschrieben von in News

15.10.2014

Mit Patch 1.4.6 sollen wieder einige kleinere Probleme mit dem Spielfluss, Quests und bestimmten Gebieten mit Gruppeninhalten gelöst werden.

Cyrodiil_PvP

Hier die Patchnotes:  (weiterlesen …)

Archiv der Gelehrten: Wider den Daedra

Geschrieben von in Hintergrund, News

14.10.2014

Diese Ausgabe des Archivs der Gelehrten handelt von Flaminius Auctor, dem cyrodiilische Provinzgeneral der Kriegergilde, und seinem Buch Wider den Daedra: Mehrunes Dagon. In seinem Werk beschreibt er die Natur des daedrischen Fürsten der Zerstörung, Mehrunes Dagon, und wie mit dessen Kulten und deren Anhängern umzugehen ist. Sein Werk vermittelt auf interessante Art und Weise, wie man sich auf die daedrischen Bedrohungen vorbereiten und sie am besten bekämpfen kann.

Archiv_der_Gelehrten

Das oberste Gebot des Autors ist Vorsicht und Aufmerksamkeit. In der Entstehung befindliche Kulte müssten so schnell wie möglich zerschlagen werden. Dabei zählt vor allem die Beobachtungsgabe um solche Versammlungen schnell genug zu erkennen und ihnen Einhalt gebieten zu können. Die Hauptaktivitätszeit des Kultes des Mehrunes Dagon liegt beispielsweise in der Abenddämmerung, weshalb man zu dieser Zeit besondere Vorsicht walten lassen sollte. Außerdem bietet die Kriegergilde eine gute Möglichkeit, sich für Auseinandersetzungen mit Kultisten zu wappnen und die Beobachtungsgabe zu schärfen. (weiterlesen …)

Die Gewinner der Geschichten der Toten II

Geschrieben von in News

11.10.2014

Vor zwei Wochen hattet ihr die Gelegenheit einen schriftlichen Beitrag mit einer kreativen Idee zu der abgebildeten Szene zu verfassen.

Geschichte der Toten 2

Euer Beitrag sollte höchstens 500 Wörter haben und in Textform verfasst sein. Der vom 22. bis zum 27. September laufende Wettbewerb ist zu Ende und aus allen Einsendungen wurden nun die Gewinner ermittelt. (weiterlesen …)